mit mir meditieren

In meinen Meditationsklassen üben wir Präsenz für den Augenblick. Dadurch stärken wir Konzentration und Aufmerksamkeit, beruhigen das Nervensystem, senken den Stresspegel und boostern das Immunsystem. Und tatsächlich bewirken wir noch mehr. Etwas, was unschätzbar aber weniger offensichtlich ist:

Wir üben

mitfühlend, nachsichtig und sanft mit uns selbst umzugehen. Wie eine beste Freundin oder ein bester Freund. Wir üben uns in der großen Kunst uns selbst zu beruhigen und zu halten.

Wir lernen

den Geschmack echter Freiheit kennen, die entsteht, wenn wir uns nicht von gelernten, automatisch ablaufenden Gedanken und Impulsen steuern lassen. Und wir lernen zufrieden und stabil zu bleiben, unabhängig vom Verhalten anderer und unabhängig von den Umständen – und seien sie noch so schwierig.

Wir ermöglichen

uns, uns losgelöst von materiellen Dingen Erfüllung und Freude zu schenken und die beglückende Erfahrung zu machen, uns mit anderen tief verbunden zu fühlen.

Dies ist der Schlüssel für ein gutes Leben und doch keine Selbstverständlichkeit. Es hat daher etwas sehr Optimistisches, dass wir tatsächlich alle diese kraftvolle wie zarte Seite in uns kultivieren können. Es ist nichts Fremdes, was wir uns aneignen müssen, eher etwas verloren Gegangenes, was wir wiederfinden können. Die Meditation bringt uns schlicht zum Kern unseres Wesens zurück.

Sich der feinen Sprache der Seele und des Körpers zuzuwenden, ist eine unvergleichliche, manchmal schmerzliche aber absolut lohnenswerte Arbeit. Was für diese Arbeit wichtig zu wissen ist: Sie ist kein „One Shot“ sondern ein „Way of Life“ und erfordert regelmäßiges Training. Und nicht zuletzt braucht sie sichere Orte der Offenheit, Unvoreingenommenheit und Freundlichkeit.

Willkommen in meinen Meditationsklassen!

Herzlichst Corinna

"Paradise is not a place; it's a state of consciousness."
Sri Chinmoy

Woher ich komme

Thay

"Happy teachers will change the world."

Thich Nhat Hanh
Thay

Meditationslehrerin wird man nicht alleine. Eine ganze Reihe wunderbarer Lehrer:nnen haben mich hierher geführt und mir die Welt der Meditation und Achtsamkeit / Mindfulness eröffnet.

Ganz besonders wichtig für mich sind Georg Lolos, Tara Brach und Jack Kornfield, der Zen-Meister Thich Nhat Hanh und Pema Chödrön, Byron Katie und Bob Stahl.

Sie und meine Sangha Metta Pod 209 geben mir stetige Inspiration und das Gefühl tiefer Verbundenheit.

Worauf meine arbeit gründet

Ich bin Diplom-Heilpädagogin – tiefenpsychologisch orientiert, Meditationslehrerin i.T., Buchautorin und Malerin. Seit 25 Jahren praktiziere ich Bewusstseinsarbeit, seit mehr als einem Jahrzehnt Mindfulness/Achtsamkeit und Meditation und schon sehr lange Yoga. Und wie man an meinen LehrerInnen schon erkennen kann, gründet meine Arbeit als Meditationslehrerin  auf psychologischem Wissen, den buddhistischen Lehren und neurowissenschaftlichen Erkentnissen.

Mindfulness/Achtsamkeit und Meditation ist eine Lebenspraxis. Meine persönliche vertiefe ich jedes Jahr mit der Teilnahme an Vipassana-, Schweigeseminaren und One-to-One-Sessions. Derzeit nehme am Mindfulness Meditation Teacher Certification Program >> von Tara Brach und Jack Kornfield teil, das vom The Greater Good Science Center der University of California, Berkeley >> and The Awareness Training Institute zertifiziert ist.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner